Schokoriegel Cheesecake

Wie einige von Euch vielleicht schon mitbekommen haben, stand mir dieses Jahr ein wohl besonderer Geburtstag ins Haus. Viele tun sich mit dieser bösen Zahl – ja, ja, die 30 war’s – vielleicht schwer, ich habe mich auf alles nur riesig gefreut. (Tatsächlich wirklich auf alles, inklusive Klinken putzen. ^^) Ein entspannter Tag, ein langes freies Wochenende und dann eine große Feier mit all meinen Lieben. Viele davon sieht man viel zu selten. Zu so einem Anlass gehört natürlich ein entsprechender Geburtstagskuchen. Sicherlich habe ich den ein oder anderen, der mir einen Kuchen backen würde, doch dieses Jahr habe ich selber gebacken. Es macht mir nichts aus. Im Gegenteil: Ich genieße es sehr, mir die Zeit zu nehmen, einen besonderen Kuchen zu backen.

Nach unserem Umzug sind so einige Koch- und Backbücher wieder zu Tage kommen und so aus das Buch „Neue Käsekuchen“ von Dr. Oetker. Ich hatte Lust, ein neues Rezept zu testen. Beim Durchblättern blieb ich an einem Rezept mit Marsriegeln hängen. Hm, Käsekuchen mit Schokoriegel?!?! Nun gut, normalerweise backe ich immer diesen Käsekuchen, das neue Rezept klang jedoch zu verlockend. Jetzt sind Marsriegel nicht gerade mein Fall … Aber was mit Marsriegeln geht, das sollte ja auch mit jedem anderem Schokoriegel funktionieren, oder nicht? Für welchen ich mich entschieden habe, seht ihr unten auf den Fotos.

Los geht’s.
Ergibt ca. 12 Stück.
Nährwerte¹ (pro Stück): Kalorien: 487 kcal, Kohlenhydrate: 36 g, Fett: 33 g, Eiweiß: 12 g, Zucker: 3 g.

Schokoriegel Cheesecake
Print
Zutatenliste
Für den Keksboden
  1. • 200 g Vollkorn-Butterkekse
  2. • 130 g Butter
Für die Füllung
  1. • 600 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  2. • 200 g Magerquark
  3. • 120 g Zucker
  4. • 3 Eier
  5. • 3 Schokoriegel nach Wahl (je 50 g)
Für den Guss
  1. • 25 ml Milch 1,5% Fett
  2. • 1 Schokoriegel (50 g)
Zum Dekorieren
  1. • 1 Schokoriegel (50 g)
So wird’s gemacht
  1. Butterkekse in Gefrierbeutelgeben und zerbröseln.
  2. Butter zerlassen und in einer Rührschüssel mit den Keksbröseln vermengen.
  3. Springform (24 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen und den Rand mit Butter und Semmelbröseln einfetten.
  4. Keksbröselmasse in die Form geben und mit einem Esslöffel festdrücken. Am Rand 1-2 cm hochdrücken.
  5. Spring für mindestens 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  6. In einer Rührschüssel Frischkäse, Quark und Zucker mit dem Handrührgerät auf mittlerer Stufe glatt verrühren.
  7. Eier einzeln unterrühren, je 30 Sekunden.
  8. Anschließend solange mixen, bis die Masse etwas fester wird.
  9. Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  10. Springform aus dem Kühlschrank nehmen und die Hälfte der Füllung darauf geben und glatt streichen.
  11. 3 Schokoriegel der länge nach in 3 Scheiben (ja nach Sorte ggf. auch nur in 2 Scheiben) schneiden und diese auf die Frischkäsefüllung legen.
  12. Vorsichtig mit der restlichen Füllung bedecken und glatt streichen.
  13. Den Kuchen auf dem Rost im unteren Drittel in den Backofen schieben und ca. 40 Minuten backen.
  14. Danach den Kuchen auf einem Kuchenrost vollständig erkalten lassen.
  15. Erst dann den Kuchen vorsichtig aus der Form lösen und auf eine Servierplatte o. ä. setzen.
  16. Den Kuchen für ca. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  17. Kurz vor dem Servieren den Kuchen mit dem Guss verzieren. Dazu die Milch in einem kleinen Topf erwärmen.
  18. Einen Schokoriegel in kleine Stücke schneiden und unter ständigem Rühren in der Milch auflösen. Nicht Kochen! Den Guss dann kurz abkühlen lassen.
  19. Guss vorsichtig auf den Kuchen geben.
  20. Einen weiteren Schokoriegel in Scheiben schneiden und damit verzieren.
Adapted from Dr. Oetker
Adapted from Dr. Oetker
Küchenkarma https://www.kuechenkarma.de/
Schokoriegel-Scheiben für die Füllung gleichmäßig platzieren.
Schokoriegel Cheesecake nach dem Backen.
Geburtstagskuchen fertig dekoriert. 😉
So sieht der Schokoriegel Cheesecake angeschnitten aus.

Variationen:
Ich denke, dass dieses Rezept wirklich mit jedem Schokoriegel funktioniert. Eventuell muss man einen anderen Guss machen. Bei meinem Kuchen hat das mit dem Guss trotz Erdnussstückchen super geklappt. Wenn ihr Euch für einen Schokoriegel mit Keksfüllung entscheidet, könnte ihr z. B. eine Karamellsauce  oder einen Schokoladenguss nehmen.

Diese Käsefüllung ist ein wirklicher Traum. Ein so luftiger Käsekuchen! Ich kann ihn mir auch gut ganz ohne Schokoriegel und Guss vorstellen. Für all die, die es nicht so süß mögen. So oder so, wirklich ein großartiges Rezept, was seinen Aufwand wirklich wert ist. Ein toller Geburtstagskuchen für ganz besondere Menschen. Ich freue mich schon auf eine Gelegenheit, zu der ich ihn verschenken kann.

Guten Appetit wünscht Euch
Pia von Küchenkarma

1: Die Nährwerte berechne ich auf der Webseite von MyFitnessPal (http://www.myfitnesspal.de/recipe/calculator) und diese Angabe sind ohne Gewähr.

Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*