Gurkenlimonade mit Basilikum

Wir schwitzen der Sommerhitze und trotzdem mag ich es. Ich mag den Sommer, Und seien wir ehrlich, es gibt bei diesem Wetter fast nichts schöneres, als im Schatten ein eisgekühltes Getränk zu sich zu nehmen. Ich trinke generell viel und bei diesem Wetter schaffe ich locker 4-5 l. Ich trinke Wasser und ungesüßten Tee, doch bei dieser Menge darf es auch gerne mal etwas mehr Geschmack sein. Ich mache sehr viel Eistee selbst und habe mich auch schon an selbstgemachter Limonade versucht. Hier ist mir wichtig, dass nicht zu viel Zucker mit im Spiel ist. Vor kurzem fand ich dieses Rezept für Gurkenlimonade mit Basilikum. Der große Vorteil dieses Rezeptes ist für mich, dass wenige Zutaten benötigt werden und wenig Süße zugesetzt wird. Für diese Gurkenlimonade habe ich in 95 % aller Fälle alles im Haus, sodass ich nicht einmal einkaufen muss.

Die Gurkenlimonae ist erfrischend und interessant durch den Basilikum. Gurke in Getränken muss man hierfür natürlich mögen. Für mich passend zu meinem Blogevent eines meiner Lieblingsgetränke in diesem Sommer.
Los geht’s.

Ergibt 4 Portionen.
Nährwerte¹ (pro Stück): Kalorien:   kcal, Kohlenhydrate:  g, Eiweiß:  g, Zucker:  g.


Gurkenlimonade mit Basilikum


Quelle: SHZ

Zutatenliste:

  • 1 Salatgurke
  • 10 Blätter Basilikum
  • 1 Zitrone
  • 2 EL Honig oder Sirup
  • Mineralwasser

So wird's gemacht:

  • Gurke abwaschen, nach Wunsch schälen und ¾ der Gurke in Stücke schneiden und in einem hohen Gefäß mit dem Pürierstab fein pürieren.
  • ½ Zitrone auspressen, Basilikumblätter abwaschen.
  • Zitronensaft, Basilikumblätter und Honig zum Gurkenpüree geben und alles mit dem Pürierstab nochmal gründlich klein mixern.
  • Gurkenpüree gleichmäßig auf 4 Gläser verteilen. Eiswürfel hinzugeben.
  • Restlich 1/2 Zitrone in 4 Scheiben (oder 2 Scheiben und diese halbieren; je nach Größe) und in die Gläser geben. Restliche Gurke in Scheiben schneiden oder mit dem Spiralschneider verarbeiten und ebenfalls in die Gläser geben.
  • Gläser mit Mineralwasser auffüllen.


Man kann die Gurke schälen, muss man jetzt aber nicht. Ich als Nagermama habe da ja immer dankbare Abnehmer. 😉

Wer will, kann auch ganz auf das Zusetzen von Süße verzichten.

Für mich ist diese Gurkenlimonade die schnelle und perfekte Erfirschung. Außerdem kann ich diee mir gut als Cocktailbasis vorstellen. Dazu aber in einem anderen Blogpost mehr. ;-p

Habt ihr schon einmal selber Limonade gemacht?

Guten Appetit wünscht Euch
Pia von Küchenkarma

1: Die Nährwerte berechne ich auf der Webseite von MyFitnessPal (http://www.myfitnesspal.de/recipe/calculator) und diese Angabe sind ohne Gewähr.

Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*