Quark-Dinkel-Brötchen

Backen, Frühstück | 29. Mai 2017 | By

Vor einiger Zeit war ich auf der Suche nach Frühstücksbrötchen ohne Hefe. Gefunden habe ich diesen Quark-Öl-Teig für Quark-Dinkel-Brötchen. Da wünscht man sich fast, dass jeder Tag Sonntag ist, denn diese Brötchen sind mit wenigen Zutaten schnell gemacht, wenn die Bäckerei mal geschlossen hat. Und das ich Quark sehr liebe, hatte ich auch schon in diesem Rezept berichtet. 😉 Ich bin wirklich total begeistert von diesem Rezept, weil es so schnell und einfach ist. Wir essen sonst sehr wenig Brot, deshalb freue ich mich immer sehr, wenn es am Wochenende Brötchen gibt. Und selbstgebackene, frische Brötchen sind natürlich das allerbeste. Besonders, wenn sie noch schön lauwarm sind. :-p
Los geht’s.

Ergibt 8 Stück.
Nährwerte¹ (pro Stück): Kalorien: 205 kcal, Kohlenhydrate: 32 g, Fett: 3 g, Eiweiß: 9 g, Natrium: 238 mg, Zucker: 1 g.

Quark-Dinkel-Brötchen
Print
Zutatenliste
  1. • 250 g Magerquark
  2. • 1 Ei
  3. • 2 EL Olivenöl
  4. • 1/2 TL Salz
  5. • 1 TL Zucker
  6. • 350 g Dinkelmehl Type 630
  7. • 1 Päckchen Backpulver
So wird’s gemacht
  1. Quark in eine Schüssel geben und mit Ei, Olivenöl, Salz und Zucker glatt rühren.
  2. Nun das Mehl mit Backpulver mischen und zu der der Quark-Masse sieben und zu einem Teig verkneten. Ich nehme anfangs den Mixer mit Knethaken und später die Hände. 😉 So lange kneten, bis der Teig nicht mehr ganz so doll klebt. Ggf. noch ein bischen Mehl dazu nehmen.
  3. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig zu einer Rolle mit ca. 7 cm Durchmesser formen.
  4. Mit einem scharfen Messer die Rolle in 8 gleich große Stücke teilen.
  5. Die Stücke mit den Händen zu Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.
  6. Mit einem Messer in die Oberseite der Brötchen ein Kreuz ritzen.
  7. Nun die Brötchen im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze im unteren Drittel ca. 20 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Meine sind leider nicht ganz so braun geworden.
Adapted from Chefkoch-Video
Adapted from Chefkoch-Video
Küchenkarma http://www.kuechenkarma.de/

Bei uns gab es diese Brötchen Ostersonntag zum Frühstück und sie waren die ideale Ergänzung vom traditionellen (süßen) Hefegebäck. Diese Quark-Dinkel-Brötchen schmecken besonders gut mit selbst gemachtem Käruterquark. Ich bin gespannt, wie meine Quarksucht weiter geht, die Quark-Dinkel-Brötchen waren da bestimmt noch lange nicht das letzte Rezept … 0:-)
Guten Appetit wünscht Euch
Pia von Küchenkarma
1: Die Nährwerte berechne ich auf der Webseite von MyFitnessPal (http://www.myfitnesspal.de/recipe/calculator) und diese Angabe sind ohne Gewähr.

Kommentare

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar.

*