Porridge (Haferbrei)

Frühstück | 13. August 2016 | By

Porridge ist ein Trend, der mich schmunzeln lässt … Immer wieder bin ich überrascht davon, wie Trend entstehen. Ich persönlich jedenfalls habe Haferbrei schon immer sehr geliebt und ihn 2008 wieder dauerhaft (nach dem Kleinkindalter) in meine Ernährung integriert. Damals hat mich mein ehemaliger Mitbewohner wieder auf den Geschmack gebracht. Ich musste mit einer starken Erkältung zu Hause bleiben und er beharrte darauf, dass ich gesund und anständig esse, denn ich hatte nicht so recht Appetit. Nach einiger Diskussion lies ich mich davon überzeugen, mir wenigstens einen Porridge in der Mikrowelle zu machen. Zu jener Zeit noch sehr rudimentär nur mit Wasser, Zimt und Zucker … Sowohl von der Mikrowelle als auch vom Wasser bin ich heute ab. Es gibt ja unendlich Rezepte für Haferbrei/Porridge und hier ist nun meine bevorzugte Variante. Los geht’s.

vegetarisch, ww-geeignet, clean
Ergibt eine Portion.
Nährwerte¹ (pro Portion): Kalorien: 241 kcal, Kohlenhydrate: 37 g, Fette: 5 g, Eiweiß: 9 g, Natrium: 0 mg, Zucker: 8 g.

Porridge (Haferbrei)
Print
Zutatenliste
  1. • 40 g feine Haferflocken
  2. • 150 ml Milch
  3. • 1 Päckchen Vanillezucker
  4. • Obst nach Wahl
So wird’s gemacht
  1. Obst waschen, ggf. schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Alles in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze unter Rühren bis zur gewünschten Konsistenz kochen.
  3. Fertig! 🙂 🙂 🙂
Küchenkarma http://www.kuechenkarma.de/
Variationen:
· Derzeit verzichte ich auf den Vanillezucker, da ich meinen Zuckerkonsum etwas reduzieren möchte. Stattdessen nehme ich bei Bedarf einen TL Honig und etwas Vanille.
· Milch kann auch durch Soja-, Mandelmilch etc. oder ein Milch-Wasser-Gemisch ersetzt werden.
· Ich es ihn am liebsten mit Himbeeren und toppe das Ganze, wenn es servierfertig ist, mit einem Kleks Himbeermarmelade und lasse dafür den Zucker weg.
· Kann auch gut mit Zimt oder Kakaopulver (Backkakao 😉 )  abgeschmeckt werden.

Alle trockenen Zutaten in einen Topf geben.

Alle trockenen Zutaten in einen Topf geben.


Und dann Milch dazu.

Und dann Milch dazu.

 

Nach kurzer Zeit sieht das ganze dan so aus.

Nach kurzer Zeit sieht das ganze dan so aus.

Und nun das Ganze von oben.

Und nun das Ganze von oben.

Guten Appetit wünscht Euch
Pia von Küchenkarma
1: Die Nährwerte berechne ich auf der Webseite von MyFitnessPal (http://www.myfitnesspal.de/recipe/calculator) und diese Angabe sind ohne Gewähr.

Kommentare

  1. Overnight Oats - Küchenkarma - […] das ich eine dezente Haferflockensucht bzw. Haferflockenobsession habe, verdeutlichten schon meinen Porridge (Haferbrei)  und mein Backed Oatmeal. Letzteres ist…
  2. Baked Oatmeal - Küchenkarma - […] darüber schreiben muss. Von meiner ewigen und unerschütterlichen Haferbreiliebe habe ich ja schon hier berichtet. Angefixt hat mich wie…

Schreibe einen Kommentar.

*