Gnocchi-Tomaten-Salat

Beilagen, Salate | 11. Juli 2017 | By

Heute zeige ich Euch das Rezept für einen meiner absoluten Lieblingssalate – den Gnocchi-Tomaten-Salat. Sommerlich, mediterran und abwechslungsreich. Toll für Gäste, die Gartenparty oder zum Grillen. Und sollten doch einmal Reste bleiben, kann man diese am nächsten Tag ganz easy peasy zu einer Gnocchi-Pfanne machen. Aufgetan und verfeinert hat dieses Rezept wie so oft mein <3-Mann. Einer der Gründe, warum ich ihn so sehr liebe. Ja, ja, Liebe geht bei uns definitiv (auch) durch den Magen. 😉 Wichtig ist, dass ihr für diesen Salat so richtig tolle, frische Cocktailtomaten zur Hand habt. Mit Tomaten, die nach nichts schmecken, wird der Salat längst nicht so toll. Deshalb ist es für mich (leider) ein reiner Sommersalat.

Los geht’s.

Ergibt 4 Portionen.
Nährwerte¹ (pro Portion): Kalorien: 386 kcal, Kohlenhydrate: 50 g, Fett:  14 g, Eiweiß:  14 g, Natrium:  2218 mg, Zucker:  12 g.

Gnocchi-Tomaten-Salat
Print
Zutatenliste
  1. • 500 g frische Gnocchi aus dem Kühlregal (oder natürlich selbstgemacht)
  2. • ½ Bund Rucola
  3. • 800 g Cocktailtomaten
  4. • 1 Stück Feta
  5. • 1 Zwiebel
  6. • 1 rote Zwiebel oder Schalotte
  7. • 3 EL Balsamicoessig
  8. • 1 TL Olivenöl
  9. • 2 EL Gemüsebrühe, (nicht Pulver, sondern Flüssigkeit)
  10. • 1 TL Italienische Kräuter
  11. • 2 EL frischen Basilikum
  12. • 1 Prise frisch gemahlenen Pfeffer
  13. • 1 Prise Salz
  14. • 1 Prise Zucker
So wird’s gemacht
  1. Gnocchi nach Packungsanleitung in der Pfanne garen.
  2. Tomaten waschen und vierteln und in eine Salatschüssel geben.
  3. Zwiebeln schälen und fein würfeln und zu den Tomaten hinzufügen.
  4. Rucola ggf. verlesen und waschen und in die Salatschüssel geben.
  5. Feta würfeln und zum Salat hinzufügen.
  6. Gnocchi ebenfalls hinzugeben.
  7. Basilikum waschen und feinhacken.
  8. Für das Dressing Bamsamicoessig, Olivenöl, Gemüsebrühe Käuter und Basilikum mit Salz, Pfeffer und Zucker zunächst in einem separaten Gefäß gut verrühren und abschließend den Salat damit anmachen und alles gut vermengen.
Küchenkarma http://www.kuechenkarma.de/

Tipps & Tricks:

  • Wie ihr Gemüsebrühe selber machen könnt, zeige ich Euch hier.
  • Statt Feta schmeckt auch Mozzarella sehr lecker in diesem Gnocchi-Tomaten-Salat.
  • Wie eingangs beschrieben: Bleiben Reste, kurz den Rucola rauszuppeln, eintuppern und am nächsten Tag kurz in der Pfanne erwärmen. Hm, ein super Resteessen. 🙂

Guten Appetit wünscht Euch
Pia von Küchenkarma
1: Die Nährwerte berechne ich auf der Webseite von MyFitnessPal (http://www.myfitnesspal.de/recipe/calculator) und diese Angabe sind ohne Gewähr.

Tags:

Kommentare

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar.

*