3erlei schnelle Cookies

Kuchen & Kleingebäck | 29. Juli 2017 | By

Vor einiger Zeit habe ich auf dem Blog von considercologne einen Blogpost über drei einfach Snacks, für die man alles zu Hause hat, gelesen. Eine tolle Idee und eine super Inspiration. Einfache und schnelle Rezept, für die man mit einem kleinen Vorrat nichts einkaufen muss. Ein Thema, dass ich sicherlich auch an anderer Stelle noch einmal aufgreifen werde.

Besonders gereizt haben mich die Chocolate chip Cookies. Kekse gehen schließlich immer. Und erst recht, wenn man eigentlich nichts im Haus hat und trotzdem schnell selber wunderbar saftige Cookies machen kann. 🙂 Ich habe sie in 3 schnellen Varianten gemacht.
Los geht’s.

Ergibt ca. 9 – 12 Stück.
Nährwerte¹ (pro Portion): Kalorien: 192 kcal, Kohlenhydrate:  22 g, Fett:  11 g, Eiweiß:  2 g, Natrium:  27 mg, Zucker:  13 g.

3erlei schnelle Cookies
Print
Zutatenliste
  1. • 120 g Weizenmehl Typ 405
  2. • 1 TL Backpulver
  3. • 100 g Zucker
  4. • 100 g Butter
  5. • 1 Ei
  6. • ein Schuss fettarme Milch 1,5 %
Chocolate Chip Cookies:
  1. • 25 g gehakte Vollmilchschokolade
Chocolate Cookies
  1. • Ein gestr. TL Kakaopulver
Chocolate Crème Cookies
  1. • Pro Cookie einen kleinen TL Nussnougatcreme Eurer Wahl
So wird’s gemacht
  1. Mehl mit Backpulver vermengen und in eine Schüssel sieben.
  2. Danach den Zucker unterrühren.
  3. Ein hinzugeben und gründlich verkneten, mindestens 30 Sekunden lang.
  4. Butter hinzugeben und vermischen.
  5. Teig in drei gleichgroße Portionen teilen.
  6. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  7. 1/3 des Teiges mit gehakter Schokolade verkneten und anschließend 3 – 4 Kugeln formen. Die Kugeln mit reichlich (!!!) Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und leicht platt drücken.
  8. 1/3 des Teiges mit Kakao gründlich verkneten, bis ein gleichmäßiger dunkler Teig entstanden ist. Ebenfalls 3 – 4 Kugeln formen und auf das Backblech legen und leicht platt drücken.
  9. 1/3 des Teiges in 3 gleiche Kugeln aufteilen. Mit dem Daumen eine Mulde hineindrücken und diese mit Nussnougatcreme füllen und verschließen. Dann auf das Backblech setzen.
  10. Auf mittlerer Schiene ca. 10 bis 12 Minuten Backen.
Adapted from Leonie von Considercologne
Küchenkarma http://www.kuechenkarma.de/

Ihr seht, meine Cookies sind ein Paradebeispiel dafür, was passiert, wenn man auf dem Backblech nicht genügend Abstand lässt … Der Teig war leider ein ziemlich Gemansche, was daran liegen kann, dass ich weiche Butter verwendet habe. Beim nächsten Mal werde ich nicht ganz so weiche Butter nehmen. Trotz dass meine 3erlei schnelle Cookies so verlaufen sind, waren sie trotzdem so saftig von innen, wie Cookies eben sein sollen. Und geschmeckt haben sie natürlich so oder so.

Oooops, nicht genug Abstand gelassen …

An den Cookies mit Nussnougatcreme arbeite ich noch. Hier besteht verbesserungspotential. Sie sind leider etwas sehr zerlaufen. Vielleicht sollte die Nussnougatcreme vorher in den Kühlschrank, ähnlich wie bei diesen Pfannkuchen.

Guten Appetit wünscht Euch
Pia von Küchenkarma
1: Die Nährwerte berechne ich auf der Webseite von MyFitnessPal (http://www.myfitnesspal.de/recipe/calculator) und diese Angabe sind ohne Gewähr.

Tags:

Kommentare

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Sei der Erste und hinterlasse einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar.

*